Krebsmühle – Möbelbau nach Kundenwunsch

Der gute Weg zu Ihrem neuen Lieblingsmöbel

Wer diesen Anspruch auf individuelles Wohnen konsequent zu Ende denkt, muss oftmals viel Zeit investieren und lange Wege zurücklegen, bis das wirklich passende, das optimale Möbelstück gefunden ist. Einfacher und erfolgversprechender könnte es da durchaus sein, gleich die Krebsmühle in Oberursel zu besuchen. Handwerk im der Region: Individueller Möbelbau

Für wohnwerte Möbel gehen wir einen Schritt weiter

"Eigentlich" mögen wir nicht

Das perfekte Möbel finden ist öfters mal ein Lehrstück in Bescheidenheit.

Wir ziehen los mit großen Ideen, werden zunehmend ernüchtert und nehmen am Ende das, was "irgendwie" passt. Je häufiger Sie auf der Möbelsuche das Wörtchen "eigentlich" verwenden, desto weiter sind Sie auf Ihrem Weg zur Bescheidenheit.

Da ist es gut zu wissen, dass es das "Viel-Mehr-als-ein Möbelhaus" in Oberursel gibt, die Krebsmühle GmbH. Wir sind auf andere Art bescheiden. Wir sind leidenschaftliche Handwerker, wir sind stolz auf unsere Möbel und gut.

Terminvereinbarung

Nehmen Sie sich Zeit, lernen Sie Ihr neues Möbelstück kennen. Wir nehmen uns dafür die Zeit für Sie.

Bescheidenheit aus Not dürfen Sie in der Krebsmühle vergessen: Beschreiben Sie uns, was Sie suchen und wir kürzen Ihren Weg zum Traummöbel gekonnt ab: Persönliche Beratung | handwerkliche Perfektion | Spitzenqualität.

In der Krebsmühle werden Wünsche wahr

Ein Zimmer, zwei Ideen. Weinproben und die Pokerrunde. Kein Thema, möglich macht das die geniale Wendeplatte: Eine Seite Holz gewachst (wegen dem Rotwein), eine Seite mit grünem Spieltischfilz. Voila!

Im Biedermeier waren solche Tische beliebt, heute kann man die Stücke lange suchen . . . oder in die Krebsmühle kommen. Die machen das.

Ach, fast vergessen: Die Regalwand für die Weinsammlung stammt auch aus den Werkstätten der Krebsmühle. Die coolen Sessel mit dem Las-Vegas-Feeling womöglich auch? Och nöö, was eine Frage . . ."Colonel".

 

Die Magie transparenter Füllungen

Suarholz ist bekannt für seine intensive Maserung und Kontraste. Wer ein Empfinden hat für diese Faszination, wird noch beim hundertsten Blick neue Details entdecken. Eine wunderbare Beschäftigung, um sich nach einem stressigen Tag zu entspannen.

Wurzelnahe Schnitte aus dem Stamm erzählen dabei die lebhaftesten Geschichten, nur sind Unterbrechungen, Risse und Löcher dabei unvermeidbar. Natur pur eben. Mit Füllungen aus transparentem Epoxidharz lassen wir diese Signaturen sichtbar und würdigen sie damit angemessen.

Waschtisch gibt es jetzt öfters - immer individuell

Als wir den ersten Waschtisch im Auftrag gebaut haben, da ahnten wir noch nicht, dass diese Idee regelmäßig nachgefragt würde. Es scheint fast so, als gäbe es da eine Marktlücke.

Gut, massives Teak und andere wertige Naturhölzer im Design "Steel", perfekt handgearbeitet, das gibt es nur in Oberursel, in der Krebsmühle. Was nicht bedeutet, dass wir jetzt anfangen, Waschtische auf Vorrat zu bauen.

Wir warten, bis Sie uns besuchen und ihre Vorstellungen schildern.

Die Qual der Wahl: Welche Seite nach oben?

Ein weiteres Prachtstück ist fertig, eine Tischplatte in massivem Naturholz Eiche. Strukturen die Geschichten erzählen, herrlich Farbschattierungen, Naturkante aus dem vollen Stamm.

Nur, welche Seite nach oben? Das muss | darf | kann | will der Kunde entscheiden, der ist der König.

 

Der Unterschied der Seiten liegt vor allem in den verfüllten Spalten, damit es eine glatte, pflegeleichte Oberfläche wird. Für die Füllung mischen wir Schleifmehl des Originalholzes unter und stimmen den Farbton mit Künstler-Pigmenten ab.

Neulich in der Werkstatt

Von Steel by Krebsmühle haben Sie bestimmt schon gelesen (wenn nicht wird es Zeit). Die designstarke Fusion von Massivholz und Metall.

Der jüngste Trend ist, den Metallfuß ganz an der Rand des Möbels zu setzen. Da ist es mehr als logisch, dass neulich die erste Sitzbank Steel in der Werkstatt zu sehen war, die dieser erfrischenden Formsprache folgt.

Natur pur | Wurzelstöcke des Teakbaums

Manchmal nehmen wir uns viel Zeit in der Krebsmühle, zum Beispiel bei der Beratung unserer Kundinnen und Kunden. Manchmal ist "Krebsmühle" aber auch ein anderes Wort für "schnell", bei den Lieferzeiten zum Beispiel.

Unsere Kunden sind ebenfalls schnell: Die fragen am Telefon "Wann kommen die neuen Tischplatten?", sind pünktlich da, suchen sich "ihre" Tischplatte aus und zackzack sind sie wieder fort - Die Tischplatten natürlich. Die Kunden trinken gerne noch einen Latte macchiato oder Caffè Doppio mit uns.

 

  • Lager der Tischplatten aus massivem Teakholz
  • Mehr als 10 Tischplatten aus Teakholz senkrecht gelagert
  • Blick in das Tischelager der Kresbmühle. Im Vordergrund eine große runde Tischplatte.
  • Blick in das Teakholzlager der Krebsmühle. Im Vordergrund eine große verschlungene Teakbaumwurzel
  • Ein Blick in das Lager der Krebsmühle mit noch in Wellpappe eingepackten Colonel Teakholzsesseln
  • Das Lager für Tischplatten aus massivem Teakholz in der Krebsmühle Oberursel

Wanduhr "Suar-Time"

Einzelstück - Krebsmühle Eigenbau

Das Zifferblatt ist die Baumscheibe eines Suarbaumes, Durchmesser ca. 95 cm, stolze 10 cm Dicke.

Ziffern und Minutenmarken sind ausgefräst und mit Ahornintarsien gefüllt.

Preis 2.785 EUR

"Tafel" ist ein gutes Wort

Ein solches Prachtstück einfach nur als "Tisch" zu bezeichnen, das wäre die pure Untertreibung. Lange, großzügige Tafeln werden immer mehr zum Zentrum für Familie, Freunde, Gäste. So wie wir die Sache sehen, sind sie sogar auf dem besten Weg, der Sofalandschaft den Platz in der Wohnung streitig zu machen. Couch-Potato war gestern.

Tafeln sind das neue Lebensgefühl, der Lebensstil von heue. Aktiv, kommunikativ, ein Versammlungsort. Dabei sind die reinen Abmessungen nur die halbe Wahrheit. Erst die Verbindung aus Größe und Naturholz in achtsamer Verarbeitung macht den Trend.

Gut, fünf oder sechs Meter Tischplatte passen nicht in jeden Grundriss. Wir können auch drei oder vier Meter oder 427 Zentimeter. Exakt so, wie Sie persönlich es brauchen.

Im Bild Eiche geräuchert im Naturschnitt, 530 x 96/91 cm 6,5 cm dick.

Customizing: Die Individualisierung Ihres Möbels


Customizing ist ein englischer Begriff, der sich im deutschen Sprachraum verbreitet hat. Wikipedia definiert es so: "Customizing bedeutet das Anpassen eines Produktes an die individuellen Wünsche des Kunden und kann als Personalisierung, Individualisierung eines Produktes oder kundenspezifische Anpassung übersetzt werden".

Manufaktur statt industrieller Massenfertigung. Darauf sind wir stolz!

Wir bauen viele unserer Ladenmöbel individuell für unsere Kunden um. In den eigenen Werkstätten der Krebsmühle. Das kann eine einfache Maßänderung sein, wie als Beispiel ein Tisch mit genauen 214 cm Länge, der den verfügbaren Platz optimal nutzt. Das kann ein Umbau sein, wie etwa ein offenes Bücherregal mit schützenden Türen zu versehen. Ausgefallene Wünsche erfüllen wir schließlich durch den kompletten Neubau eines Möbels, präzise nach den gemeinsam erstellten Entwürfen.

Was auch immer, das Ergebnis ist ein professionell handgefertigtes Möbelstück. Kompromisslos in der Qualität, mit der Liebe zum Detail und zu massivem Echtholz.

Geht nicht gibt's nicht

Der Kunde war bereits das zweite Mal da und sagte wehmütig: "Wenn das Regal hier noch Türen hätte . . . das wäre sowas von perfekt".

"Vorschlag ..." antwortet unser Geschäftsführer "... wir nehmen die Regalböden und machen Ihnen daraus passende Türen". Der Kunde ganz verdattert "Ja geht das denn? Warum die Regalböden?". Der Schreiner, der dazu gekommen war: "Dasselbe Holz wie das Regal. Passt perfekt". Gesagt, getan.

Möbel, die Geschichten erzählen

Immer mehr Geschichten um Krebsmühle-Möbel beginnen im Lager der Tischplatten: Kunden suchen sich dort "ihre" Platte aus. Mit den Augen, mit den Händen, mit der Nase. Massivholz ist eine sinnliche Angelegenheit.

Viele Tischplatten werden einfach Tische in Maßanfertigung. Gut so, dafür sind sie gedacht. Andere machen eine beinahe wundersame Wandlung durch. Hier die Geschichte einer Tischplatte 220 x 100 cm, aus der ein traumhafter Tisch 120 x 120 cm geschaffen wurde. Den prächtigen Klosterfuß haben wir ebenfalls im Kundenauftrag gefertigt.

Wundersame Wandlung á la Krebsmühle.

Anfertigung im Kundenauftrag. Preis auf Anfrage.

Klein geht selbstverständlich auch

Es müssen nicht immer die großen Projekte sein.

Das Wandschränckchen haben wir komplett nach Kundenvorgabe aus Teakholz gebaut. Mit Glastüren und den drei Fliesen als Blickfang.

Das Kleid unter Glas war ebenso ein besonderer Kundenwunsch wie der Waschtisch aus Teakwurzel.

Solche kleinen Projekte machen uns genau so Freude und unseren Kunden - versteht sich - noch viel mehr.

Wer sagt, dass man mit Motorsägen nur Bäume fällen kann?

Runder Glastisch auf Teakholzwurzel

Es gibt Künstlerinnen und Künstler, die damit wunderbare Skulpturen erschaffen. Udo W. Gottfried aus Wiesbaden zum Beispiel und - es gibt die Schreiner in der Krebsmühle: Die können sich nicht mit bildenden Künstlern messen, anderer Beruf, andere Liga. Aber sie arbeiten mit der Kettensäge so präzise, dass eine Glasplatte vollkommen waagerecht auf einer Teakbaumwurzel liegt. Ohne Spannungen im Glas, ohne jedes Gewackel. Mit viel Gefühl für das Material und der kreativen Vorstellungskraft, was alles daraus werden kann.

Übrigens: Dieser einzigartige Glastisch wurde nie hier auf unserer Internetseite angeboten. Weil er schneller verkauft war, als Sie "Teakholzbaumwurzel" sagen können. Das passiert regelmäßig mit Möbeln aus der Krebsmühle. Darum lohnt sich ein Besuch bei uns in Oberursel immer und immer mal wieder. Lassen Sie sich überraschen.

Tisch Steel mit blauem Feuerfuß

Die Krebsmühle kann auch Metall. Weil, in Verbindung mit Massivholz, speziell Teak, entstehen faszinierende Designs. Eines davon möchten wir Ihnen hier vorstellen: Den Tisch Steel mit dem aufwendig handgearbeiteten Feuerfuß:

Der Metallfuß wird nach dem Schweißen in der gesamten Oberfläche mit einer Flexscheibe geschliffen, um die kreisförmige Riefen zu zeichnen. Im Anschluß wird das Material mit einem Gasbrenner so extrem erhitzt, dass das Metall die blaue, regenbogenähnliche Farbgebung annimmt.

Nach dem Erkalten wird der Fuß in der Lackierkammer mit einem matten Klar-Hartlack beschichtet, um diese Optik zu konservieren. Anfassen darf das Metall bis dahin niemand mehr, weil auch nur der Hauch von Handfett eine unschöne Fleckenbildung hinterlassen würde.

Viel Arbeit, aber das Ergebnis wirkt hypnotisch in seiner optischen Tiefe: Der Tisch mit dem blauem Feuerfuß.

Preis auf Anfrage

Die Krebsmühle

An der Rosa-Luxemburg-Straße
zwischen Oberursel und Frankfurt Nord-West.
Krebsmühle 1
61440 Oberursel

Telefon (0 61 71) 98 45-0